ONLINE
SCHADENMELDUNG

SCHIMMELSANIERUNG

!

Schimmel in der Wohnung ist gesundheitsgefährdend,
er sollte möglichst schnell restlos entfernt werden.

Weltmann saniert.

Das Komplizierte bei der Schimmelsanierung ist allerdings, dass der größte Teil des Pilzbewuchses in den meisten Fällen nicht sofort sichtbar ist, weil er sich tief in der Bausubstanz befindet. Darum sind die Kosten am Ende meist höher als gedacht.

 

Ein professioneller Weltmann Experte hilft weiter!

 

 

Ist eine Wohnung oder ein Keller großflächig von Schimmel befallen, lohnt sich in der Regel das Hinzuziehen eines Fachberaters, der den Umfang des Befalls und die Kosten einschätzt. Sprechen Sie mit uns.

 

Säubert man die verschimmelten Bereiche nämlich nur oberflächlich und stellt die Ursache nicht ab, kehrt der Schimmelpilz immer wieder.

 

Manchmal sind tiefe Eingriffe in die Bausubstanz nötig, um den Pilz tatsächlich loszuwerden.

Die Kosten für eine Schimmelsanierung orientieren sich am Umfang der Maßnahmen und damit auch an der Intensität des Befalls. Folgende Möglichkeiten zur Schimmelbekämpfung gibt es:

  • mechanische Schimmelentfernung
  • chemische Schimmelbekämpfung
  • Entfernung und Erneuerung der Bausubstanz
  • Kältebrücken beseitigen
  • undichte Stellen abdichten
  • Wasserrohre erneuern
  • Lüftungsverhalten ändern

 

Großflächige Schimmelbekämpfung findet häufig über Wochen und Monate hinweg statt.
Oft arbeiten unsere Experten in mehreren Stufen, um den Befall einzudämmen.

WELTMANN ORTET WASSERAUFKOMMEN

Ein großes Problem nach einem Wasserschaden ist die Bildung von Schimmel, der zu fortgesetzter Beschädigung führt und hochgradig gesundheitsgefährdend ist. Bei jedem Wasserschaden, bei dem Feuchtigkeit und Wasser in das Mauerwerk eingedrungen sind, muss eine professionelle Trocknung erfolgen, deren Erfolg durch Messgeräte bestätigt wird.

 

Unsere Experten lokalisieren bei der Wasserschadenortung die feucht und nass gewordenen Bauteile und Mauerwerke.

 

Wichtig ist die Inspektion von nicht sichtbaren Flächen wie Estrich unter einem Bodenbelag oder Wände, die verkleidet sind.

FOLGE ODER INDIKATOR EINES WASSERSCHADENS

Nicht immer ist die Ursache für Schimmel zu erkennen. Mögliche Ursachen liegen nicht nur in einem entstandenen bekannten Wasserschaden. Der Schimmel kann auch als Indikator für einen bisher unentdeckten Wasserschaden fungieren. Wichtig ist bei der Beseitigung des Schimmels, jede Feuchtigkeit und Nässe zu lokalisieren und restlos zu beseitigen.

 

Schimmelentfernungsmittel helfen nur, den oberflächlichen Schimmelbefall zu beseitigen. Die Schimmelbekämpfung und restlose Tilgung der Ursachen gehört zur Wasserschadensanierung und wird entsprechend des Versicherungs- beziehungsweise Haftpflichtfalls in der Regulierung mit abgedeckt.

 

Alle Stoffe, Bauteile und Materialien, die Feuchtigkeit oder Nässe halten, müssen ausgetauscht werden. Dazu gehören Tapeten, Laminat und Textilien, solange sie nicht restlos ausgetrocknet werden können.

SCHIMMEL BILDET SICH SEHR SCHNELL

Die Bekämpfung der Schimmelbildung muss sehr schnell nach dem Wasserschaden erfolgen.


Die üblichen Schimmelarten bilden ihre Wachstumsbasis zwischen dem dritten und fünften Tag.



Zwischen dem fünften und zehnten Tag beginnt sich das Wachstum zu beschleunigen.



Ab dem zehnten bis 14. Tag bei Beibehaltung der wachstumsfördernden Bedingungen beginnt das exponentielle Ausbreiten, die Verdoppelung des Schimmelbefalls pro Wachstumseinheit.

 

 

 

INFO

Rechnen Sie bei durchnässtem oder feuchtem Mauerwerk, auch beim Einsatz von Trocknungsgeräten, mit Trocknungszeiten von mehreren Wochen. Das Wachstum des Schimmels kann durch Hilfsmittel verlangsamt werden, aber nicht aufgehoben.